hallAls Einstimmung auf den schönen Kongressort Hall in Tirol bieten wir am Morgen des ersten Kongresstages für alle Interessierten einen geführten Themenspaziergang „ÄRZTE, BADER & APOTHEKER - Das Gesundheitswesen in Hall über die Jahrhunderte“ zur UMIT an. Die 700 Jahre alte Stadt liegt 10 km östlich von Innsbruck und war im Mittelalter die größte und bedeutendste Stadt Nordtirols. Reiche Salzvorkommen ließen das Städtchen schon im 13. Jahrhundert aufblühen. Als im 15. Jahrhundert die landesfürstliche Münze von Meran in Südtirol nach Hall verlegt wurde, nahm die Bedeutung der Stadt weiter zu. Im Jahre 1486 wurde in Hall der erste Taler der Welt geprägt.

Im Altstadtzentrum befindet sich einer der schönsten Plätze Österreichs, der Obere Stadtplatz. Besonders sehenswert sind die spätgotische Pfarrkirche St. Nikolaus, das Rathaus und die Magdalenenkapelle. Für die erfolgreiche Altstadtrevitalisierung wurde Hall mit dem Staatspreis für Denkmalschutz ausgezeichnet. Schwerpunktthema des eineinhalbstündigen Spazierganges mit Ziel UMIT sind - passend zur ENI - Halls Badhäuser und Bader, die ersten promovierten Mediziner und das beginnende Apothekerwesen sowie die Entwicklung von Sozialwesen, Kranken-, Altenpflege und -betreuung vom Mittelalter bis in die Moderne.

Treffpunkt/Start: Do. 14.9.2017 09:00 Uhr in der Lobby des Parkhotels Hall (Thurnfeldgasse 1)

 

Hier können Sie sich zur Stadtführung anmelden

Zum Seitenanfang